Jahr der Apostel

Jahr der Apostel

14 Freunde von Jesus kennenlernen und selbst Freud oder Freundin von Jesus werden

 

JAHR DER APOSTEL

 

Audio-Predigten von Pfarrer Hilger:
4. Sonntag im Jahreskreis, 29.01.2023

 

 

JAKOBUS der Jüngere 05/14

 

BILD UND LEBEN
(nicht) nur für Erstkommunionkinder

Jakobus der jüngere, Sohn von Alphäus

Alle Apostelaufzählungen in der Bibel erwähnen Jakobus, den Sohn des Alphäus. Sonst ist nichts über ihn bekannt. Oft wird er mit dem "Herrenbruder" Jakobus verwechslt, einem Bruder oder Cousin Jesu, der in der ersten Christengemeinde in Jerusalem eine führende Rolle spielte.

Erkennungszeichen: Keule, Walkerstange, Kranz
Patron für: Walker, Krämer, Hutmacher
Namenstag: 3 Mai

 

 

LEBEN UND HEUTE

(nicht) nur für Junggebliebene

Lied, Deutung und Fragen: Revolverheld "Spinner"


Das geht raus an alle Spinner,
denn wir sind die Gewinner!
Wir kennen keine Limits,
ab heute für immer.
Das geht raus an alle Spinner,
weil alles ohne Sinn wär',
ohne Spinner wie dich und mich!


 

Revolverheld "Spinner"

Heilige sind Menschen wie Du und ich und doch zeichnet sie alle aus, dass sie ein wenig „spinnen“ d. h., dass sie sich von ihrer Umgebung unterscheiden, sich absetzen und niemals Teil einer stummen Masse werden, sondern sich zu Wort melden. Selbst dann, wenn - wie bei Jakobus dem Jüngeren -, die Steine auf ihn fliegen und er so einen furchtbaren Tod erleiden muss. Trotzdem hält er an dem fest und setzt alle Hoffnung auf den, der ihn berufen hat und von dem er einen Ehrentitel bekommt:.


Bruder des Herrn

So wird Jakobus, der Jüngere, bezeichnet, obwohl er in den Evangelien nur eine Nebenrolle spielt und häufig mit Jakobus dem Älteren verwechselt wird und in seinem Schatten steht. Aber doch wird er in einer ganz besonderen Stelle im Evangelium von Markus erwähnt – er ist Zuschauer bei der Kreuzigung Jesu, zusammen mit namentlich genannten Frauen, wie seiner Mutter Maria sowie vielen unbekannten und namenlosen Frauen, mit denen er seine Ohnmacht als
 

Zeuge der Kreuzigung

spürt. Vielleicht empfindet er anders als der Hauptmann, der Jesus in diesem furchtbaren Moment ganz nahesteht, was es bedeutet, Bruder des Herrn und weiterführend Bruder des Sohnes Gottes zu sein. Er schaut nicht nur zu, er lässt sich von Jesus anschauen und wird von ihm ergriffen. Nach der Erzählung im Evangelium ist er immer wieder in große Fußstapfen getreten. So war er nach dem Weggang des Petrus Leiter und Vorsteher der Gemeinde in Jerusalem und ist so zum
 

Boten der Frohbotschaft

geworden. Im Neuen Testament gibt es neben den Briefen des Paulus auch die sogenannten katholischen Briefe. Dabei wird wohl im Letzten nie ganz zu klären sein, wer nun der Verfasser des Jakobusbriefes ist – es kommt neben den beiden Aposteln auch ein unbekannter Verfasser in Frage. Und doch beinhaltet der Brief das Anliegen des Apostels und vor allem den Auftrag seines Bruders und Herrn Jesus Christus. Es geht primär darum, dass auch gute Werke und die Sorge um andere, Zeichen echter Gläubigkeit sind. Gut, dass es noch heute Spinner für die Sache Jesu Christi gibt, die nicht Teil einer stummen Masse bleiben!

 


Pfr. Emmeran Hilger
 

 


 

HEUTE UND GOTT
(nicht) nur für Sie


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jakobus_d._J._Apostelweg_Petersberg_Flintsbach-1.jpg#/media/File:Jakobus_d._J._Apostelweg_Petersberg_Flintsbach-1.jpg
 

 

BIBELSTELLE

Da riss der Vorhang im Tempel in zwei Teile von oben bis unten. Als der Hauptmann, der Jesus gegenüberstand, ihn auf diese Weise sterben sah, sagte er: Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn. Auch einige Frauen sahen von Weitem zu, darunter Maria aus Magdala, Maria, die Mutter von Jakobus dem Kleinen und Joses, sowie Salome; sie waren Jesus schon in Galiläa nachgefolgt und hatten ihm gedient. Noch viele andere Frauen waren dabei, die mit ihm nach Jerusalem hinaufgezogen waren.
(Markus 15, 38 - 41)
 

IMPULS

     „dieser Mensch war Gottes Sohn“ – Wo verkünde ich dieses Bekenntnis?
    „auch einige Frauen sahen von Weitem zu“ – Wo wäre ich gerne näher dran?
    „Maria, die Mutter von Jakobus dem Kleinen!“ – Wo stehe ich meiner Mutter nahe?
 

GEBET

„Herr, bewahre uns in all der Hektik des Alltags vor falschen Reaktionen und schenke uns Ruhe und Gelassenheit. Erhalte uns bei Allem den Blick für das Wesentliche und das wirklich Notwendige und erinnere uns immer wieder an dein Schicksal und deine Leidenschaft für uns. Lass uns in der Treue wachsen und in der Hoffnung leben!
 

Idee und Konzept: Emmeran Hilger
Bilder teilweise aus pfarrbriefservice.de
Alle Lieder sind problem- und kostenlos bei youtube nachzuhören

Matthäus 01/14    
Thomas 02/14     
Andreas 03/14      
Johannes 04/14     
Matthias 05/14
     
Jakobus der Jüngere 05/13

 

Audio-Predigten von Pfr. Hilger im Lesejahr A 

6. Januar 2023 Hl. Drei Könige   
Taufe des Herrn 08.01.2023     
2. Sonntag im JK, 15.01.2023     
3. Sonntag im JK. 22.01.2023

 

 


1. Advent, 27.11.2022    
2. Advent, 04.12.2022
    
3. Advent, 11.12.22 (Gaudete)      
4. Advent 18.12.2022

Weihnachten 2022     
Stefanietag 26.12.2022  
Jahresabschluss 31.12.2022