Heilige Messe

Laßt uns beten um einen lebendigen Glauben für alle Christen und um eine tiefe Liebe zu DIR und den Menschen

Heilige Messe

und Eucharistische Anbetung

Die aktuellen Zeiten sämtlicher Gottesdienste (liturgischer Feiern) für alle Altersgruppen finden Sie auf der Startseite sowie im Kalender.

Theologisches

Im Pfarrverband Oberhaching sind wir bemüht, die Eucharistiefeiern froh und tiefgründig zu gestalten. In der heiligen Messe als Zentrum des katholischen Glaubens geht es um Wandlung. Nicht nur um Wandlung der eucharistischen Gaben von Brot und Wein, sondern auch um die eigene innere Wandlung zur Freude. Es  geht darum, die Hl. Messe am Sonn- und Werktag anders (froher) zu verlassen, als man die Kirche zuvor betreten hat. Wir verstehen die sonntägliche Messe als seelische Tankstelle, als die Begegnung der besonderen Art mit Christus.

 

Eucharistische Anbetung
Am 1. Freitag im Monat im Anschluß an die Hl. Messe um 18:00 Uhr in St.Bartholomäus (Herz-Jesu-Freitag)
Am 3. Dienstag im Anschluß an die Hl. Messe um 18:00 Uhr in St.Stephan
siehe Terminkalender

Wie geht das mit der eucharistischen Anbetung?
Zunächst geht es um ein einfaches Verweilen vor dem göttlichen
Geheimnis des gewandelten Brotes, dem Leib Jesu. Einfach nur da zu sein
und sich der lichtvollen Strahlkraft Jesu auszusetzen. Man kann dies mit
einem ´seelischen Sonnenbad ´ vergleichen.
Das kann in folgenden Schritten geschehen:
1.Hier bin ich vor Christus mit allem, was mich gerade bewegt und
beschäftigt.
2. Wer bist Du für mich? Ich sinne nach, wie mein derzeitiger Kontakt zu
Gott ist.
3.Ich bitte den Hl. Geist, alles Ungute von mir zu nehmen, los- zu-lassen.
4. Ich lade Jesus ein, mich zu erfüllen mit dem, was Er mir schenken
möchte.
Eine halbe Stunde einfach nur da-zu-sein, abzugeben, zur Ruhe zu
kommen, aufzutanken - den direkten Kontakt zu pflegen zu Christus in der
Gestalt des Brotes.






 

Besinnung nach der Kommunion
Herr, ich nehme dich auf.
Du schenkst dich mir im heiligen Brot.
Ich weiß:
Ich soll dich nicht nur aufnehmen.
Ich soll dich übernehmen -
und ich soll übernehmen,
wozu du in die Welt gekommen bist.
Ich soll übernehmen, was du getan hast und wie du
gelebt hast.
Ich soll es weiterführen, weitertragen.
Das möchtest du ja, wenn du zu mir kommst,
dass ich mich umwandle und werde wie du.
Herr, lass mir Zeit,
Ich kann einfach so vieles noch nicht aufgeben, was
mich hindert,
dich und die Menschen so zu lieben,
wie du mich liebst.
Doch, Herr,
lass mich nicht in Ruhe,
bis ich die besseren Wege gehe -

 

Gebet zur Aussetzung
Herr Jesus Christus,
in der Feier der Eucharistie nährst du uns mit dem Brot des Lebens.
Du schenkst uns Gemeinschaft mit dir und untereinander.
Im Zeichen des Brotes bist du gegenwärtig,
in diesem Zeichen willst du unter uns bleiben,
unscheinbar, verborgen und demütig, näher als wir selbst uns sind.
Sei gepriesen,
Bruder der Menschen, Sohn des lebendigen Gottes.
Wir bitten dich:
Schenke uns die Kraft, dir nachzufolgen
und so den Willen deines Vaters zu erfüllen.
Lass uns wachsen in der Liebe zu dir und zu unseren Mitmenschen.
Bleibe bei uns, Herr,
denn es will Abend werden und der Tag hat sich geneigt.
Bleibe bei uns,
Weggefährte unseres Lebens, heute und alle Tage.
Amen.
(Jakob Patsch, Hall/Tirol)