Nur (!!!) für Kinder - Ein Esel im Pfarrhaus packt aus

Bild aus Pfarrbrief.de...Hat Elias eine Freundin gefunden?

Nur (!!!) für Kinder - Ein Esel im Pfarrhaus packt aus

 

Oberhaching, 09.08.20

Alles über Kapellen

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

eigentlich geht mein Pfarrer gerne auf den Schlagerberg in Oberhaching – denn viele behaupten, man hätte da einen wunderbaren Blick auf Oberhaching. Es gibt nur einen großen Haken – man blickt genau auf die Wetterseite vom Oberhachinger Kirchturm und der ist da nimmer wirklich weiß.

Mein Pfarrer geht dann schnell, aber immer langsamer als die zahlreichen Jogger und Walker, die ihm begegnen, Richtung Further Kapelle. Da hält er dann gern kurz inne und schaut von der Seite auf die Oberhachinger Kirche und freut sich, dass sie von da fast strahlend weiß ist.

Ab und an erzählt mein Pfarrer, dass er aus Traunstein kommt und es dort mit der (Salinen)-kapelle die größte Kapelle Deutschlands oder so gibt. Keine Ahnung, ob das wirklich stimmt –, hört sich aber gut an und eines dürfen Sie aber auf keinem Fall verraten – mein Pfarrer mag eine Form der Kapellen viel lieber und ärgert sich, dass er sie ganz selten sieht und hört.

Die (Blas)-kapelle meine ich – auch die aus Oberhaching – vielleicht könnte mein Pfarrer da ja sogar mitspielen, denn der hat ja mal ein halbes Jahr Trompete (vor zwanzig Jahren) gelernt. Ich könnte ihn mal anmelden – sowohl die Blaskapelle als auch der Pfarrer würde durchdrehen!
Euer

 

 

 

 

Oberhaching, 05.08.20

Alles über Wallfahrten

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

mein Pfarrer ist richtig traurig – da dieses Jahr wirklich alles an Wallfahrten abgesagt worden ist – Staucharting, Siegertsbrunn –, das stand alles schon im Kalender bei ihm drin und dann kam das blöde Corona dazwischen!

Und auch mit der Kath. Frauengemeinschaft wäre er zum Wallfahrten gegangen. Alles in und um Altötting war schon gebucht und gerne hätte er den von ihm hochgeschätzten Damen auch seine alte Kirche in Kraiburg gezeigt –; Fahrten mit der Frauengemeinschaft sind echt super und vor allem die Frau Leiter lässt meinen Pfarrer manchmal richtig sprachlos zurück – was die alles an Witzen und Geschichten parat hat.

Wenn mein Pfarrer übrigens an Altötting denkt – dann schlottern ihm jedes Mal die Knie – 2012 hatte er die Idee, vor seinem Auslands-Jahr in Ecuador von Traunstein aus nach Altötting zu wallfahrten. Das sind ziemlich genau 50 Kilometer und das ist nicht gerade wenig! Ja und dann fing es bei Kilometer 30 zum Nieseln an und die letzten 15 Kilometer gingen sie in strömendem Regen, das vergisst er wohl nie, sagt er immer wieder.

Nicht mal mehr zur Kniebeuge in der Gnadenkapelle war er fähig, nach so einem etwas längeren Spaziergang – so ein Weichei – mein Pfarrer. Hoffentlich nimmt er mich mal mit zum Wallfahrten – denn ein jammernder Pfarrer ist echt ein Erlebnis?
Euer